Sustainable Solar Panels

Gute Nachrichten für den Planeten

Solarprodukte von SunPower werden immer nachhaltiger
Über SunPower

Das Ziel: Module, die so sauber sind wie die Energie, die sie produzieren

Die bisher produzierte Menge an sauberer Energie aller in Eigenheimen, Gewerbeimmobilien und Kraftwerken installierten SunPower-Solarmodule kompensiert die Menge an CO2, die von rund 14 Millionen Autos in einem Jahr ausgestoßen wird. Direkte Auswirkungen wie diese sind aber nur eine Seite der Medaille, denn SunPower verfolgt darüber hinaus eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie, die vom ersten Konzept über die Fertigung und Nutzung unserer Produkte bis hin zur Wiederverwertung den gesamten Produktlebenszyklus und mehr umspannt. Dabei vergessen wir nicht alle Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden weltweit einzubeziehen.

Im Rahmen unserer Bemühungen für mehr Nachhaltigkeit erheben wir jedes Jahr einige zentrale Kennzahlen bezüglich der Herstellung unserer Produkte. Die diesjährigen Ergebnisse liegen nun vor und belegen zu unserer großen Freude zahlreiche Fortschritte.

Wasserverbrauch: Jeder Tropfen zählt

Mangelnder Zugang zu sauberem Trinkwasser ist eines der großen Probleme unserer Zeit. Sollte das Bevölkerungswachstum im gegenwärtigen Tempo voranschreiten, erwarten die Vereinten Nationen bis 2028 einen 40%igen Rückgang der Trinkwasserressourcen. Das ist der Grund, warum die UNO die Water Action Decade ausgerufen hat. Und es ist auch der Grund dafür, dass SunPower den Wasserverbrauch an allen Fertigungsstandorten überwacht und strenge Maßnahmen zu dessen Reduzierung ergreift.

Allein dieses Jahr ist es SunPower gelungen, den Wasserverbrauch pro MW in der Fertigung um 13,8 % zu senken. Damit haben wir unser eigenes Ziel von 5 % weit übertroffen. Insgesamt ist der Wasserverbrauch in unseren Fertigungsanlagen seit 2016 um sage und schreibe 39 % zurückgegangen.

Diagramm: Wasserverbrauch bei der Herstellung nachhaltiger Solarmodule

Quelle: Daten von SunPower

CO2-Emissionen: Ein neuer Tiefstand

Im Jahr 2019 ist es uns gelungen, unsere Treibhausgasemissionen der Kategorien 1 und 2 pro Megawatt (CO2/MW) um 9 % zu reduzieren.1Umfasst Treibhausgasemissionen der Kategorien 1 and 2 („Scope 1 and 2“) gemäß Definition der US-Umweltschutzbehörde EPA. Zu den „Scope 1“-Emissionen zählen alle direkten, d. h. in den eigenen Anlagen erzeugten Emissionen und verbrauchten Brennstoffe. „Scope 2“-Emissionen umfassen die indirekten Emissionen, die beim Betrieb von Geräten anfallen, einschließlich der von Versorgungsunternehmen bezogenen Energie in Form von elektrischem Strom, Heiz- und Kühlenergie. Die CO2-Emissionsbilanz von SunPower hat sich enorm verbessert: Auf jedes Megawatt produzierter Solarmodule fallen mittlerweile 15,74 Tonnen weniger CO2 an. Mit anderen Worten: Hätten wir letztes Jahr die gleiche Anzahl an Modulen gefertigt, wäre unsere CO2-Bilanz um 20.038 Tonnen schlechter ausgefallen als dieses Jahr! Das entspricht ungefähr der Menge, die von 10.590 Hektar Wald in einem Jahr aufgenommen wird. Seit 2016 konnten wir die Treibhausgasemissionen der Kategorien 1 und 2, die direkt und indirekt an unseren Fertigungsstandorten anfallen, um 22 % reduzieren.

Diagramm: CO<sub>2</sub>-Emissionen bei der Herstellung nachhaltiger Solarmodule

Quelle: Daten von SunPower

Energieverbrauch: Ein positiver Trend

Als Hersteller von Solarprodukten legt SunPower besonderen Wert auf die Reduzierung des Energieverbrauchs in der Fertigung. Dazu messen wir die Menge an Energie in Megawattstunden (MWh), die zur Produktion von 1 Megawatt (MW) unserer hocheffizienten Solarmodule aufgewendet wird. Dieses Jahr haben wir unsere Energieeinsparungsziele mehr als erreicht und konnten den Energieverbrauch pro MW um 8,4 % senken – das ist in etwa so viel, wie ein gewöhnlicher PKW auf 80 Millionen Kilometer verbraucht. Seit 2016 ist der Energieverbrauch um 25 % zurückgegangen.

Wir sind zudem bemüht, den Anteil an erneuerbaren Energien bei der Stromversorgung an allen unseren Fertigungsstandorten durch den Erwerb von RECS-Zertifikaten und den Ausbau der Eigenproduktion zu erhöhen.

Diagramm: Energieverbrauch bei der Herstellung nachhaltiger Solarmodule

Quelle: Daten von SunPower

Nichts von alldem wäre möglich gewesen, wenn nicht alle Mitarbeiter, Partner und Kunden von SunPower an einem Strang ziehen würden, um unsere Welt nachhaltiger zu gestalten. Wir von SunPower sind stolz darauf, was wir unter tatkräftiger Hilfe aller geschafft haben. Denn nur gemeinsam können wir der Welt neuen Antrieb verleihen und neue Wege und Mittel finden, wie unsere Produkte hergestellt, genutzt und wiederverwertet werden.

* Die CO2-Emissionen und Kompensationsmengen werden anhand des Greenhouse Gas Equivalencies Calculator der US-Umweltschutzbehörde Environmental Protection Agency (EPA) ermittelt.